Warum sollte ein Netzbetreiber einen externen Projektleiter beauftragen?

 

Ein externer Projektleiter ist kurzfristig abrufbar, arbeitet eigenverantwortlich mit einem bestimmten Auftrag. Sobald das Projekt beendet ist, trennen sich gegebenfalls wieder die Wege. Es sind keine Kündigungsfristen einzuhalten oder langfristige Verpflichtungen einzugehen.

 

Externe Projektleitungen können eine sinnvolle Ergänzung zu einem bestehenden Team sein, weil eine höhere gleichzeitige Anzahl von Projekten nicht zur Überlastung des vorhandenen Teams führen muss.

 

Es ist keine fachliche Abstimmung nötig.

Lediglich die Projektspezifischen Eckdaten sind abzuklären.

 

Warum sollten Sie mich beauftragen?

 

Ich biete unter anderem Projektmanagement im Bereich

FTTX, FTTH, FTTB, FTTC, NE3/NE4 und NE4/NE5 an.

 

Wenn Sie mich als Projektleiter beauftragen, werden die verbindlichen Umsetzungen des Projektes im zeitlichen Rahmen garantiert.

 

Als Projektleiter bin ich Vorort näher an den tatsächlichen Gegebenheiten dran und kann auftretende Probleme sofort lösen und sichere auch so den Zeitplan ab.

 

Wie man mit Leuten kommuniziert macht einen Unterschied.

Durch eine produktive Zusammenarbeit aus der Vergangenheit zeigt sich auch hier, Kommunikation kann im Sinne des Projektes Dinge beschleunigen.

Was kann man gegenseitig tun, um sich das Leben leichter zu machen?

 

Meine strukturierte Arbeitsweise ermöglicht es weit voraus zu planen um eventuelle Schwierigkeiten im Vorfeld schon zu analysieren und aus dem Weg zu räumen.

Andererseits bin ich auch flexibel genug um mich an komplett neue Gegebenheiten anzupassen und zu improvisieren.

 

Ich bin deutschlandweit einsatzbereit.

 

 

Hier finden Sie mich

gascon Unternehmensberatung

Michael Lapicz

Hofäcker 9

69226 Nußloch

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 151 22381744

 

Schreiben Sie mir:

info@gas-con.de

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.